Kirchenmusik

Mittwochs im Gemeindehaus Leitung: Kantor v. Thun

Instrumentalunterrichte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene z.Zt. nur
einzeln

Ensembles (kostenlos, Einbeziehung in Gottesdienste und Veranstaltungen)

  • 17.00 Uhr BlockflötenQuartett (Kinder/Jugendliche, fortgeschritten, Sopran bis
    Tenor)
  • 18.00 Uhr BlockflötenEnsemble (Erwachsene)
  • 19.00 Uhr Kantorei (bis 20.30 Uhr) Sänger/innen herzlich willkommen

    In den BlockflötenEnsembles spielen wir zunächst einfachste Lieder und
    Kanons, erarbeiten uns so die Grundlagen für das volle Blockflöten Orchester.


    Der Chor singt vom mehrstimmigen Kirchenlied, Gospels bis zu konzertanten
    Werken die Vielfalt der Vokalmusik.
Unser Kantor stellt sich vor:
Nachdem ich bereits seit 2014 mit halber
Kirchenmusikerstelle in Hennstedt tätig war,
daneben noch Dozent am Hamburger Konser
vatorium für Blockflöte, Cembalo und Ensemble
leitung, bin ich seit Anfang 2020 mit voller Stelle
am Kirchenkreis Dithmarschen angestellt und
wohne auf Poggenburg in Husum.

In diesem neuen Dienstrahmen nehme ich nach
wie vor meine Hennstedter Aufgaben wahr, spiele
seit längerem auch Amtshandlungen in Albersdorf,
durfte sämtliche Dithmarscher Orgeln katalo
gisieren und organisiere die nebenamtliche
Kirchenmusikausbildung im Kirchenkreis.


Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben in Albersdorf!

Ihr Kantor und Organist

Kent Pegler von Thun

Tel.: 015172 93 79 57,
Mail: k.pegler.v.thun@gmx.de

Unsere Orgel:

Die Orgel wurde ursprünglich von der dänischen Orgelbaufirma Marcussen & Son konzipiert und gebaut, später aber von der Lübecker Orgelbaufirma KIemper vollständig – wohl auf Marcussens Konzeption – erneuert, so dass wir von einer „Kemper-Orgel“ sprechen können.

Heute wird sie von dem Husumer Orgelbauer Lothar Banzaff betreut.

Obwohl sie in den 2000er Jahren romantisch intoniert wurde, spricht die Disposition eindeutig eine barocke Sprache. Sie ist zwei-manualig mit Hauptwerk und Oberwerk (Schwellwerk) und hat 23 Register und ein Tremulanten im Oberwerk, wo sich auch ein Schweller befindet. Das Pedal reicht bis d‘.

Die Disposition

HW                            OW                                Pedal

Prinzipal 8‘             Gedackt 8‘                     Subbaß 16‘

Rohrflöte 8‘            Prinzipal 4‘                   Gedacktbaß 8‘

Oktave 4‘                Gedackt Flöte 4‘           Oktavbaß 8‘

Koppelflöte 4‘        Oktave 2‘                       Flöte 4‘

Quinte 2 2/3‘         Sesquialtera 2f.            Fagott 16‘

Oktave 2‘                Scharf 4f.                       Schalmei 4‘

Terz 1 3/5‘              Krummhorn 8‘

Mixtur 4-5f.

Trompete 8‘