Premiere gefeiert: Kindergottesdienst!

Von Hanna Büttner

Am 19. November fand im Albersdorfer Gemeindehaus unter der Leitung von Pastor Jackisch ein Kindergottesdienst statt. Es lauschten acht Kinder und ihre Begleiter der spannenden Geschichte von Jona und dem Wal.

Außerdem wurde gesungen. Frau Jackisch hatte eine tolle Bastelvorlage für einen Wal dabei, der Jona im Maul versteckt. Nach einem Gebet wurde dann zusammen gespeist und getrunken, wie es damals Jesus und seine Jünger getan haben (Abendmahl).

Wir sind gespannt, mit welcher Geschichte uns Pastor Jackisch beim nächsten Kindergottesdienst überrascht. Den Termin erfahrt hier auf der Webseite!

 

 

Ewigkeitssonntag 2022

Für jeden Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres wurde eine Kerze angezündet.

Von Stefanie Lohnert

Unsere Osterkerze brennt in jedem Gottesdienst. Sie symbolisiert: Jesus Christus hat den Tod besiegt, damit wir das ewige Leben haben. Er sagte selbst von sich: „Ich bin das Licht der Welt.“

Knapp 100 Personen kamen am Ewigkeitssontag im Gemeindehaus zusammen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern und ihrer Angehörigen zu gedenken. Bei der sehr bewegenden Predigt von Pastor Jörg Jackisch floss so manche Träne und bei den sehr schönen Liedern atmeten viele tief durch. Die Namen der Verstorbenen wurden verlesen, für jede und jeden wurde eine Kerze entzündet und auf das Kreuz gestellt.

Da tat es gut, im Anschluss an den Gottesdienst beim Kirchenkaffee bei einer Tasse Kaffee oder Tee, bei Keksen und Kuchen ein paar Worte zu wechsel. Nicht wenige kamen auch nach dem Gang auf den Friedhof  nocheinmal zurück, wärmsten sich auf und waren nicht allein.

Ein großer Dank gilt unserem Gottesdienst-Team, das den Gottesdienst und das anschließende Kirchenkaffee mit viel Liebe vorbereitet hat.

Gute-Nacht-Geschichten in Schafstedt

Das Team der Gute-Nacht-Geschichte.

Von Sünje Büttner

In der Schafstedter Kirche „Zum guten Hirten“ war in der ersten Woche der Herbstferien richtig was los. Nach zwei Jahren Pause trafen sich wieder viele Kinder von Montagabend bis Freitagabend zum Singen, Beten und Geschichten hören. Hierbei ging es um Geborgenheit, Freundschaft, Gottes Liebe, seine Schöpfung und seine Güte. Bunt wurde es dann beim Lieblingslied der Kinder vom großen, runden, roten (gelben, blauen, goldnen, bunten, lila, …) Luftballon. Mit einem Gebet und dem Lied „Weißt du, wie viel Sternlein stehen?“ endete das kuschelige Zusammentreffen. Unterstützt wurden Heike Kühl und Sünje Büttner vor allem beim Handpuppenspiel von Fiona Feddrau, Hanna und Sara Büttner.